(Symbolbild: Betrug (c) Sammy Williams)

Vaduz. In letzter Zeit sind vermehrt betrügerische Emails vermeintlich von der Eidgenössischen Zollverwaltung an Privatpersonen versandt worden. Die liechtensteinische Landespolizei warnt davor, den Aufforderungen, die Gebühren für eine angebliche Paketlieferung via Paysafecard zu bezahlen, nachzukommen.

Der Bezahlcode der Paysafecard soll dabei an eine vermeintliche Email-Adresse ebendieser Eidgenössischen Zollverwaltung gesandt werden.

Die Landespolizei empfiehlt, derartige Nachrichten zu ignorieren und zu löschen. So sind diese Mails aufgebaut:

Beispiel einer Betrugsemail für Gebühren (c) liechtensteinische Landespolizei
Beispiel einer Betrugsemail für Gebühren (c) liechtensteinische Landespolizei

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie sich weiter auf dieser Seite aufhalten, stimmen Sie die Nutzungsbedingungen hinsichtlich unserer Cookies.   Mehr erfahren